Über uns

Die EcoControl Qualitätspolitik

Die Qualitätspolitik von EcoControl basiert auf folgenden Prinzipien:
  • EcoControl betreibt keine eigenen Standards.
  • EcoControl ist bemüht in Netzwerken zusammenzuarbeiten. Die Nutzung von Auditoren durch mehrere Stellen fördert die Unabhängigkeit, verringert Interessenskonflikte und erhöht die Erfahrung der einzelnen Auditoren.
  • EcoControl arbeitet mit möglichst geringen Fixkosten. So gibt es nur Heimarbeitsplätze.
EcoControl hat nachhaltiges Wirtschaften zum Ziel. Dazu tragen folgende Faktoren bei:
  • Einsatz möglichst lokaler Auditoren und Kombination der Audittouren
  • Eine angemessene Bezahlung, welche familiäre Situationen berücksichtigen soll
  • Eine faire, individuelle Behandlung der Kunden, Suche nach individuellen Lösungen, ohne die Qualitätsanforderungen und die Verfahrensvorgaben zu unterlaufen.
  • Standards, die EcoControl zertifiziert, sollen immer im Bereich der ökologischen Produktion im weitesten Sinne angesiedelt sein. Dabei gibt es keine Festlegung auf die Rohstoffqualität, solange der Aspekt der Nachhaltigkeit eingehalten wird (z.B. ist Kunststoff aus Mineralöl zunächst ein natürlicher Rohstoff wie auch Mineralien. Auch diese sind endlich und können nur über Recycling wiedergewonnen werden).

Team

Dr. Ulrike Harant

Geschäftsführung

Beate Berghoff

Bewertung, Dokumentation, Rohstoffzulassung, Audits

Carmen Holtz

Administration, Buchhaltung, Tourenplanung

Maria Plesch-Heiming

Bewertung, Dokumentation, Rohstoffzulassung

Petra Meyer

Kundenanfragen, Administration, Rohstoffbewertung

Karolina Anna Brychcy

Bewertung, Dokumentation, Rohstoffzulassung

Hintergründe und Erfahrung

Die EcoControl Verfahren und das Know-How basieren auf der jahrzehntelangen Erfahrung von Dr. Joachim Banzhaf, dem ehemaligen Geschäftsführer von EcoControl.

Im Bereich Öko Zertifizierung besteht eine über 25-jährige Erfahrung bei weltweiten Inspektionen und im Aufbau von Zertifizierungsstellen. All diese Erfahrung fließt in die Arbeit von EcoControl ein.

Nach der Übernahme der EcoControl durch die ABCERT AG fusionieren sich nun 20 Jahre Erfahrung aus der Naturkosmetik Branche mit über 30 Jahren Erfahrung aus der Bio-Lebensmittelbranche.

Akkreditierung

Akkreditiert für die Zertifizierung der Kosmetik GMP ISO 22716

EcoControl ist die erste Zertifizierungsstelle, die in den DACH-Ländern für die Zertifizierung des Kosmetik GMP Standards ISO 22716 akkreditiert wurde. Nachdem die Konformität der GMP Systeme in Unternehmen über viele Jahre über eine Selbstauskunft oder Second Party Audits bestätigt wurde, ist es an der Zeit diese internationale Norm über eine unabhängige, akkreditierte Zertifizierungsstelle bestätigen zu lassen. Diese Zertifizierung fragen immer mehr Importeure, vor allem aus dem asiatischen Raum, nach.

EcoControl ist keine Kontrollstelle gemäß Öko-VO (EWG) 834/07

Warum ist das so?

Die Öko-VO (EWG) 2018/848 ist gültig für unverarbeitete landwirtschaftliche Produkte und Tierhaltung (in Zukunft auch Fischzucht) sowie Lebensmittel und Futtermittel.

Zertifizierungsstellen können nur gemäß Öko-VO (EWG) 2018/848 anerkannt sein oder sich bei ihrer Tätigkeit auf diese Verordnung berufen, wenn sie Produkte, welche dem o.g. Geltungsbereich entsprechen, zertifizieren. So fallen z.B. Extrakte, Aromen und ätherische Öle nicht unter die Öko-VO (EWG) 2018/848, wenn sie in Kosmetika verarbeitet werden.

Aromen und ätherische Öle werden in der Öko-VO (EWG) 2018/848als nicht landwirtschaftliche Zutaten behandelt und können demnach gemäß der Verordnung nicht zertifiziert werden. Dies erfolgt im Sinne der Richtlinie 88/388/EWG für Aromen. Eine Zertifizierung „analog“ zur Öko-VO (EWG) 2018/848 ist unzulässig.

EcoControl zertifiziert jene verarbeiteten Produkte, die zwar aus zertifizierter ökologischer Produktion stammen, jedoch nicht in den Geltungsbereich einer Norm für ökologische Produkte fallen. Daher kann EcoControl für diesen Bereich, wie auch sonst keine Zertifizierungsstelle, Siegel vergeben.